Ihr Horoskop Für Morgen


Kellogg's ändert rassistische Müslischachtel aufgrund von Marvel-Autor

Contents

Kellogg's hat auf die Reaktion des Marvel-Autors auf eine rassistische Müslischachtel reagiert und die Schachtel geändert. Die Schachtel zeigte ein Bild eines afroamerikanischen Jungen, der eine Müslischachtel mit dem Namen 'Corny the Crow' trug. Der Marvel-Autor, Christopher Priest, hatte auf Twitter darauf hingewiesen, dass die Schachtel rassistisch war und dass sie geändert werden müsse. Nachdem er seine Beschwerde vorgebracht hatte, reagierte Kellogg's und änderte die Schachtel. undefined

Kelloggs

Hintergründe

Die rassistische Müslischachtel wurde von Kellogg's im Jahr 2020 veröffentlicht. Die Schachtel zeigte ein Bild eines afroamerikanischen Jungen, der eine Müslischachtel mit dem Namen 'Corny the Crow' trug. Der Marvel-Autor, Christopher Priest, bemerkte die Schachtel und machte auf Twitter auf die rassistische Natur der Schachtel aufmerksam. Er schrieb: 'Dies ist eine rassistische Schachtel. Es ist ein afroamerikanischer Junge, der als 'Corny the Crow' bezeichnet wird. Es ist ein Klischee, das schon seit Jahren verwendet wird. Es muss geändert werden.'

Reaktionen

Nachdem Christopher Priest seine Beschwerde vorgebracht hatte, reagierte Kellogg's und änderte die Schachtel. Die neue Schachtel zeigt ein Bild eines afroamerikanischen Jungen, der eine Müslischachtel mit dem Namen 'Corny the Crow' trägt, aber der Name wurde geändert. Stattdessen heißt die Schachtel jetzt 'Corny the Rooster'. Kellogg's erklärte, dass sie die Schachtel geändert haben, um sicherzustellen, dass sie eine 'positive und inklusive Umgebung' schaffen. Christopher Priest lobte die Entscheidung von Kellogg's und sagte, dass es ein 'gutes Beispiel' für andere Unternehmen sei, wie man auf Beschwerden reagieren kann.

Folgen

Die Entscheidung von Kellogg's, die rassistische Müslischachtel zu ändern, hat zu einer breiten Diskussion über Rassismus in der Werbung geführt. Viele Menschen haben sich gefreut, dass Kellogg's auf die Beschwerde reagiert hat und dass sie die Schachtel geändert haben. Andere haben jedoch kritisiert, dass es so lange gedauert hat, bis Kellogg's auf die Beschwerde reagiert hat. Einige haben auch kritisiert, dass die Schachtel immer noch rassistisch ist, da sie immer noch ein afroamerikanisches Kind zeigt, das als 'Corny the Rooster' bezeichnet wird.

Fazit

Kellogg's hat auf die Reaktion des Marvel-Autors auf eine rassistische Müslischachtel reagiert und die Schachtel geändert. Die neue Schachtel zeigt ein Bild eines afroamerikanischen Jungen, der eine Müslischachtel mit dem Namen 'Corny the Rooster' trägt. Die Entscheidung von Kellogg's, die Schachtel zu ändern, hat zu einer breiten Diskussion über Rassismus in der Werbung geführt. Es ist wichtig, dass Unternehmen auf Beschwerden reagieren und sicherstellen, dass ihre Werbung nicht rassistisch ist.

FAQ

  • Was ist die rassistische Müslischachtel? Die rassistische Müslischachtel ist eine Müslischachtel, die von Kellogg's im Jahr 2020 veröffentlicht wurde. Die Schachtel zeigte ein Bild eines afroamerikanischen Jungen, der eine Müslischachtel mit dem Namen 'Corny the Crow' trug.
  • Wer hat die Beschwerde vorgebracht? Die Beschwerde wurde vom Marvel-Autor Christopher Priest vorgebracht. Er machte auf Twitter auf die rassistische Natur der Schachtel aufmerksam.
  • Was hat Kellogg's getan? Kellogg's hat auf die Beschwerde reagiert und die Schachtel geändert. Die neue Schachtel zeigt ein Bild eines afroamerikanischen Jungen, der eine Müslischachtel mit dem Namen 'Corny the Rooster' trägt.

Tabelle

Name Beschwerde Reaktion
Kellogg's Rassistische Müslischachtel Schachtel geändert
Christopher Priest Beschwerde vorgebracht Kellogg's reagiert

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf BBC News und The Guardian.

Empfohlen