Ihr Horoskop Für Morgen


Rapperin Mulatto ändert umstrittenen Rap-Namen in „Big Latto“

Contents

Die Rapperin Mulatto hat nach Jahren der Kritik ihren umstrittenen Rap-Namen in „Big Latto“ geändert. Die Namensänderung wurde von vielen Fans und Kritikern begrüßt, die sich über die Entscheidung der Künstlerin freuen. Doch was steckt hinter der Namensänderung und welche Reaktionen gab es?

Rapperin Mulatto hat ihren umstrittenen Rap-Namen in „Big Latto“ geändert. Die 21-jährige Rapperin, die ursprünglich als Alyssa Michelle Stephens bekannt war, hatte sich vor einigen Monaten für den Namen entschieden, der auf ihre afroamerikanische und weiße Abstammung anspielt. Die Kritik an dem Namen war jedoch so groß, dass sie sich entschied, ihn zu ändern. Big Latto ist ein Name, der ihre Identität und ihren Stil widerspiegelt und gleichzeitig eine Hommage an andere Rapper wie Soulja Boy und Pete Davidson, Tito Jackson und LL Cool J ist.



Screenshot 2021 05 12 um 14.15.18 Uhr

Hintergründe der Namensänderung

Mulatto hatte sich vor einigen Jahren den Namen Mulatto gegeben, der auf den Begriff „Mulattin“ zurückgeht. Dieser Begriff wird in der Regel als abwertend gegenüber Menschen mit gemischter afrikanischer und europäischer Abstammung verwendet. Daher wurde der Name Mulatto in den letzten Jahren von vielen Kritikern als rassistisch und diskriminierend angesehen. Nachdem sie sich mehrere Jahre lang geweigert hatte, ihren Namen zu ändern, entschied sich Mulatto schließlich, ihren Namen in „Big Latto“ zu ändern.

Reaktionen auf die Namensänderung

Die Reaktionen auf die Namensänderung waren durchweg positiv. Viele Fans und Kritiker begrüßten die Entscheidung der Künstlerin und lobten sie für ihren Mut, sich für eine Namensänderung zu entscheiden. Auch viele andere Künstler und Musiker äußerten sich positiv zu der Namensänderung und betonten, dass es wichtig sei, dass Künstler sich gegen Rassismus und Diskriminierung einsetzen.

Kritik an der Namensänderung

Es gab jedoch auch einige Kritiker, die die Namensänderung als eine Art „Marketing-Gag“ betrachteten und sich über die Entscheidung der Künstlerin ärgerten. Sie argumentierten, dass die Namensänderung nicht ausreiche, um Rassismus und Diskriminierung zu bekämpfen, und dass Mulatto mehr tun müsse, um sich gegen Rassismus und Diskriminierung einzusetzen.

Fazit

Insgesamt war die Reaktion auf die Namensänderung von Mulatto positiv. Viele Fans und Kritiker begrüßten die Entscheidung der Künstlerin und lobten sie für ihren Mut, sich für eine Namensänderung zu entscheiden. Es gab jedoch auch einige Kritiker, die die Namensänderung als eine Art „Marketing-Gag“ betrachteten. Es bleibt abzuwarten, ob Mulatto weitere Schritte unternehmen wird, um sich gegen Rassismus und Diskriminierung einzusetzen.

FAQ

  • Warum hat Mulatto ihren Rap-Namen geändert?
    Mulatto hat ihren Rap-Namen geändert, weil der Begriff „Mulatto“ als abwertend gegenüber Menschen mit gemischter afrikanischer und europäischer Abstammung verwendet wird. Daher wurde der Name Mulatto in den letzten Jahren von vielen Kritikern als rassistisch und diskriminierend angesehen.
  • Wie wurde die Namensänderung von Mulatto aufgenommen?
    Die Reaktionen auf die Namensänderung waren durchweg positiv. Viele Fans und Kritiker begrüßten die Entscheidung der Künstlerin und lobten sie für ihren Mut, sich für eine Namensänderung zu entscheiden. Auch viele andere Künstler und Musiker äußerten sich positiv zu der Namensänderung.
  • Gibt es Kritik an der Namensänderung?
    Ja, es gab einige Kritiker, die die Namensänderung als eine Art „Marketing-Gag“ betrachteten und sich über die Entscheidung der Künstlerin ärgerten. Sie argumentierten, dass die Namensänderung nicht ausreiche, um Rassismus und Diskriminierung zu bekämpfen.

Tabelle

Name Reaktionen
Mulatto Kritik
Big Latto Positive Reaktionen

Insgesamt war die Reaktion auf die Namensänderung von Mulatto positiv. Viele Fans und Kritiker begrüßten die Entscheidung der Künstlerin und lobten sie für ihren Mut, sich für eine Namensänderung zu entscheiden. Es gab jedoch auch einige Kritiker, die die Namensänderung als eine Art „Marketing-Gag“ betrachteten. Es bleibt abzuwarten, ob Mulatto weitere Schritte unternehmen wird, um sich gegen Rassismus und Diskriminierung einzusetzen.

Empfohlen